Time to say goodbye... Herr Altmeier

Ich bin kein Wirtschaftsexperte, aber ich besitze gesunden Menschenverstand und der sagt mir ganz klar. Hier ist was faul. Hier ist was mächtig faul.

Nur um das mal klar zu stellen. Ich bin froh, dass es die EU gibt und ich möchte dass wir auch weiterhin Teil der EU sind.

Allerdings kann und will ich diese EU Beihilferahmenregelung nicht verstehen. Mag sein, dass das sinnvoll ist in normalen Zeiten. Sinnvoll um eine Gleichbehandlung von Unternehmen innerhalb der EU zu sichern. Es sind aber keine normalen Zeiten.

Wir befinden uns in einer schlimmen Krise, ja mitten in einer Naturkatastrophe.

Nicht nur Deutschland und die EU sondern die ganze Welt. Katastrophen erfordern besondere und unbürokratische Maßnahmen. Da kann man doch nicht allen Ernstes auf einer Beihilferahmenregelung beharren, die verhindert, dass EU Mitgliedsstaaten ihre Unternehmen finanziell unterstützen, die übrigens ohne eigenes Verschulden in Not geraten sind.

Entschuldigung Herr Altmeier, aber das ist in meinen Augen Unsinn und wenn es keine faule Ausrede ist, dann ist es schlicht und ergreifend der größte Schwachsinn überhaupt, dass die EU in diesen Zeiten darauf beharrt.

Ich wiederhole mich und das werde ich so oft tun wie es notwendig ist. Ein Lockdown und die daraus resultierenden Geschäftsschließungen und Veranstaltungsverbote sind KEIN unternehmerisches Risiko!!!

Ihre Entschuldigungen können Sie sich dahin schieben wo die Sonne nicht scheint. Die füllen keinem von uns, weder Gastronomen noch Kartbahn Besitzern oder Veranstaltern, Frisören und Künstlern den Kühlschrank. Davon können wir uns nichts kaufen, noch nicht mal die notwendigen Hilfsmittel um unsere Kinder halbwegs erfolgreich durchs Homeschooling zu bekommen.


Im Übrigen reichen Ihre Hilfen den Unternehmen auch nicht um die Fixkosten zu decken. Unzählige Unternehmer haben inzwischen ihre hart zusammengesparte Altersvorsorge aufgebraucht und stehen demnächst trotzdem in doppelter Hinsicht vor dem Nichts. Hängengelassen von einem Haufen satter, empathieloser und vor allem unfähiger Politiker, die sich ja selber um so banale Dinge wie Altersvorsorge oder den nächsten Großeinkauf beim Discounter keine Sorgen machen müssen.


Ihre öffentlich so laut angepriesenen Hilfen sind nichts anderes als Kredite. Wann und wovon sollen denn all die Kredite zurückgezahlt werden wenn die meisten Unternehmen dank Ihrer Bazooka nicht überleben? Oder wollen Sie uns dann die Kreditraten vom Hartz IV Regelsatz abziehen?


Sie treten die Menschenwürde mit Füssen weil Sie redliche Unternehmer und Soloselbständige wie Bittsteller behandeln. Menschen die ihr Leben lang eigenverantwortlich und fleissig waren und keinen Cent Steuern schuldig geblieben sind.


Ihre Arroganz kotzt mich an. Schämen Sie sich! Das musste mal raus ;-)

140 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen